Hundebegegnungen Welpe mit anderen Hunden zusammenbringen

Cora erzieht den kleinen Labrador TonkoFür einen Hunde Welpen, egal ob Labrador oder andere Rasse, ist es sehr wichtig, Kontakt mit anderen Hunden zu haben. Hier unser Labrador Welpen mit unserer alten Hundedame, einem Schäferhund-Husky-Mischling, die den Kleinen an seinem ersten Tag etwas skeptisch beäugt. Wer ist das denn? Wohnt der Welpe nun auch hier? Die beiden kamen aber dann gut klar, vor allem da unsere Cora gleich zu Beginn freundlich und sehr bestimmt klar gemacht hat: Bis hierher und nicht weiter. Was den kleinen Kerl doch das eine oder andere Mal etwas erschreckt hat. Aber sie hat es nicht übertrieben mit dem Zurechtstutzen.

Welpe nicht einfach mit anderem Hund alleine lassen

Du solltest aber niemals einfach einen Welpen mit einem älteren und vor allem größeren Hund alleine lassen und das mit den Worten: Die Regeln das schon unter einander. Und der hat ja Welpenschutz. Zumindest nicht, wenn du (und auch dein Welpe) den anderen Hund nicht sehr gut kennen. Zwar wird oft von Welpenschutz geredet und das wegen diesem der ältere Hund dem kleinen Welpen nichts tun würde. Dennoch: Ein genervter großer Hund kann auch mal zubeißen und es kann dann etwas passieren. Und auch wenn Welpen durch Erfahrung lernen sollen und es eben Erfahrungen gibt, die sie nur mit größeren und älteren Hunden machen können, sollte man sie nicht alleine dabei lassen.

Auch mit anderen Welpen besser beaufsichtigen

Auch sollte dein Welpe nicht unbeaufsichtigt mit anderen Welpen spielen. Zumindest nicht am Anfang und schon gar nicht, wenn die Größenverhältnisse nicht passen. Aber auch wenn dein Hund und die anderen Hunde von Alter, Größe und Gewicht bestens zu passen scheinen, es gibt tatsächlich auch Mobbing unter Hunden. Und was für uns nach einem tollen Spiel aussieht, kann durchaus großer Stress für den Kleinen sein. Oder vielleicht ist er der Rambo in der Welpenspielgruppe? Auch dann solltest du nötigenfalls eingreifen.

Labrador Welpe mit einem anderen Hund.Kleine Hunde schauen sich auch schnell was falsches ab

Und wenn der andere Hund keine gute Sozialisation erfahren hat und vielleicht auch deswegen kein gutes Sozialverhalten an den Tag legt, möchte man vielleicht auch gar nicht, dass der eigene Hund so viel von ihm lernt. Bei unserem Labrador Welpen haben wir zum Beispiel darauf geachtet, dass er nicht so viel mit anderen Hunden länger zusammen bzw. alleine war, die viel und wegen wenig gebellt haben. So wurde ihm auch gar nicht erst vorgemacht, dass er wegen jeder Kleinigkeit anschlagen muss. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Die ersten Tage mit dem Welpen.