Lebenserwartung Labrador

Junger Labrador Retriever guckt ins Haus.Wie alt wird eigentlich ein Labrador? Der Labrador Retriever gehört zu den großen Hunderassen. Wobei er bei den großen Hunden eher zu den Kleinen gehört. Für seine Größe ist die Lebenserwartung beim Labrador recht hoch. Sie liegt durchschnittlich bei zwölf bis 13 Jahren. Bei dem ähnlich großen Golden Retrievern liegt die Lebenserwartung beispielsweise nur zehn bis zwölf Jahre, beim Deutschen Boxer ebenfalls und ein Deutscher Schäferhund wird neun bis 13 Jahre alt.

Durchschnittliche Lebenserwartung kann auch übertroffen werden

Wie alt ein Labrador Retriever am Ende wird hängt von seiner Gesundheit und Haltung ab. Bei gesunder Ernährung, wenn er keine Erbkrankheiten hat und artgerecht gehalten wird, ist es auch möglich, dass er die durchschnittliche Lebenserwartung seiner Rasse übertrifft.

Wie alt wird der Labrador Retriever?

75 Prozent aller Labradore erreichen zudem das Alter von zehn Jahren. Das ist überdurchschnittlich, bei einem Rassehund sind es normalerweise nur 65 Prozent aller Hunde, die das Alter von zehn Jahren erreichen. Allerdings ist das ein Durchschnittswert, beim Golden Retriever liegt dieser Wert auch recht hoch bei 72 Prozent.

Dies sind alles nur Durchschnittswerte und Statistiken, wie hoch die Alterserwartung dann beim einzelnen Hund ist, lässt sich kaum vorhersehen, es gibt Labradore, die 15 Jahre alt wurden und im hohen Alter noch fit waren. Und auch 17jährige Labis gab es bereits.

Hd verkürzte das Leben unseres Labradors

Aktualisierung: Unser eigener Labrador Tonko, von dem auch viele Bilder hier zu sehen sind, wurde zum Beispiel keine zehn Jahre alt. Er musste wegen starker Hüftdysplasie und den damit verbundenen Schmerzen schließlich eingeschläfert werden. Es war leider nicht möglich, ihn noch mit einer Operation ein weiteres lebenswertes und vor allem schmerzfreies Leben zu gönnen. Unser eigener Labrador erreichte damit die durchschnittliche Lebenserwartung seiner Rasse nicht, er gehörte noch nicht einmal zu den drei von vier Labradoren, die mindestens zehn Jahre alt werden.

Lebenserwartung in einer Analyse

In Schweden wurde zwischen 1995 und 2000 eine Studie mit 350.000 Hunden durchgeführt. Demnach starben sieben Prozent aller Labrador Retriever vor dem Alter von fünf Jahren, 14 Prozent vor dem Alter von acht Jahren und 25 Prozent der Labrador Retriever wurden keine zehn Jahre alt. Damit hat der Labrador eine höhere Lebenserwartung als Rassehunde allgemein (22 Prozent sterben vor dem fünften Lebensjahr, 23 Prozent bevor sie acht Jahre alt werden und 35 Prozent werden keine zehn Jahre alt). Labrador weisen hingen ähnliche Werte wie Mischlinge auf (16 Prozent, 26 Prozent bzw. 35 Prozent). Die Studie wurde auch veröffentlicht: A. Egenvall, B. N. Bonnett, Å. Hedhammar, P. Olson: Mortality in over 350,000 insured Swedish dogs from 1995-2000: II. Breed-specific age and survival patterns and relative risk for causes of death. In: Acta Veterinaria Scandinavica. Bd. 46, Nr. 3, 2005, ISSN 1751-0147, S. 121-136, PMID 16261925, doi:10.1186/1751-0147-46-121; actavetscand.com).

Lebenserwartung in der Statistik

Aber dabei handelt es sich eben nur um Statistiken und Tabellen. Meist wird Herrchen oder Frauchen empfinden, dass der Abschied vom geliebten Hund, egal ob Labrador, Golden Retriever, eine andere Rasse oder ein Mischling viel zu früh kommt. Wie alt ein Labrador wird, ist meist also doch zu beantwortet: Nicht alt genug, der Tod kommt immer leider zu früh, selbst wenn die Lebenserwartung mit zwölf, dreizehn Jahren beim eigenen Tier ausgeschöpft wurde. Aber statt sich zu zu früh Gedanken über den Abschied zu machen, sollte man die Zeit mit seinem Vierbeiner einfach genießen und alles tun, damit es eine schöne und erfüllte Zeit wird.

Lebenserwartung und Fellfarbe

Aus 2018 datiert eine Studie, die einen Zusammenhang zwischen Fellfarbe beim Labrador und seiner Lebenserwartung festgellt hat: Braune Labradore haben kürzere Lebenserwartung.

Labrador Senior

Die Lebenserwartung eines Labradors ist die eine Sache, die andere, dass man diesen Hunden den Senior irgendwann doch anmerkt. Insbesondere wenn der Hund schon in jüngeren Jahren mit Gelenkproblemen zu kämpfen hatte, wird sich das im späteren Alter noch mehr bemerkbar machen. Dann ist Rücksichtnahme und Schonung für den Labrador Senior angesagt.

Schonung im Alter

Die Spaziergänge sollten dann langsamer und auch kürzer werden, man sollte von seinem treuen Begleiter dann auch nicht mehr so viel erwarten und ihn durchaus auch einmal stoppen, wenn er vor lauter Spieltrieb vergessen könnte, dass er jede Minute spielen später mit Schmerzen bezahlen könnte. Um den Hund zu beschäftigen kann man dann aber auf kleine Suchspiele oder Nasenspiele ausweichen, damit die Langweile bei aller Schonung nicht zu groß wird.

Walter Scott über das kurze Leben von Hunden

Sir Walter Scott (1771-1832, englischer Autor, u.a. schrieb er den Ivanhoe), schrieb einmal über die doch recht kurze Lebenserwartung von Hunden:

Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluß gekommen, daß dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?

 

 

Zum Labrador und seine Gesundheit siehe auch: