Was kostet ein Labrador Welpen?

Drei goldene Labrador Welpen.Bei der Frage Was kostet ein Labrador Welpen geht es rein um den Kauf des Vierbeiners. Der einmalige Anschaffungspreis also. Keine Versicherungen für den Labrador, keine gesunde Ernährung, keine Vorsorge für Erbkrankheiten. Nur der einmalige Preis für ein tapsiges Bündel, aus dem ein Labrador werden soll.

Kosten Labrador Welpen vom Züchter

Bei einem richtigen anerkannten Züchter wird ein Labrador Welpen um die 1000 Euro kosten. Wenn Labrador Welpen günstiger angeboten werden, gibt es zwei Möglichkeiten:

Es sind keine offizielle Züchtungen, mehr dazu unter Vermehrerzucht oder es kann auch eine Betrugsmasche sein. Der Welpe wird günstig angeboten, das Geld vorab kassiert und der Welpe hat nie existiert. Glück für den nicht existenten Welpen, Pech für den Fast-Hundebesitzer. Insbesondere wenn Welpen in Kleinanzeigen zum Beispiel in der eigenen Heimatstadt inseriert werden, dann aber auf einmal ganz woanders sein sollen, sollte man hellhörig werden.

Der hohe Preis, den man für einen Labrador Welpen beim anerkannten Züchter zahlen muss, führt eben leider dazu, dass manche Menschen Dollarzeichen in die Augen bekommen.

Keine Vermehrer unterstützen

Natürlich kann man vor sich selbst den Kauf eines Welpen aus einer Vermehrerzucht schön reden: Diese Welpen brauchen unbedingt auch ein schönes Zuhause. Und sie seien nun einmal da. Aber jeder Kauf bedeutet eben auch Nachfrage. Solange es Nachfrage gibt, und sei es nur aus Mitleid, gibt es auch die Qualzucht. Bedenken sollte man außerdem, dass man beim Kauf eines solchen Welpen nicht unbedingt Geld spart. Die gesparten Euro landen dann aben beim Tierarzt als beim Züchter. Vermehrerhunde.

Nicht nur die Anschaffungskosten sehen

Mit dem Kauf eines Labrador Welpen ist es dann aber nicht getan. Ein Hund braucht Futter, wird mehr oder weniger Stammgast beim Tierarzt (selbst wenn er nur wegen den jährlichen Impfungen hin muss geht das ins Geld), er will Spielen und damit auch das eine oder andere Spielzeug und ein Welpe erklärt gerne auch Dinge zu Spielsachen, die man selbst gerne für etwas anderes verwenden würde. Und ein Welpe kostet neben Geld vor allem eins: Zeit. Erziehung Labrador.

Und bis aus einem tapsigem Welpen ein Junghund und/oder mehr und mehr ein verlässlicher Begleiter wird, geht so manch Euro und viele, viele meist tolle Stunden vorbei. Vom Labrador Welpen zum ausgewachsenen Hund