Borador – Labrador Border Collie Mix

Borador Labrador Border Collie Mix.Ein weiterer Hybridhund mit Labrador Retriever mit drin ist der Borador, eine Mischung aus Labrador Retriever und Border Collie. Auch der Borador lässt sich ausgezeichnet zum Begleithund oder Blindenführhund ausbilden, denn er hat eine Menge vom Labrador allerdings nicht seine gute Nase.

Labrador Retriever + Border Collie = Borador

Ein Designerhund der das Beste aus Border Collie und Labrador vereint. Dazu eignet sich der Borador wegen seiner Border Collie Gene auch als Wachhund.

Charakter und Wesen des Borador

Der Borador wird als intelligenter, fröhlich, freundlich und loyaler Hund beschrieben, der aber auch erregbar und extrovertiert sein kann ohne dabei aber zu Aggressionen zu neigen. Sein Charakter sei freundlich, vom Wesen her ist der Borador neugierig und dabei, wie auch der Labrador, stets bemüht zu gefallen. Siehe auch Charakter Labrador.

Guter Familienhund

Der Borador sei als Familienhund gut geeignet. Er zeigt starke Bindung an seine Familie, akzeptiert aber auch leicht neue Bekanntschaften. Kinder sind ebenso wenig ein Problem wie andere Hunde in der Familie. Es gibt allerdings auch Boradors, die nicht so gut mit anderen kleinen Hunden bzw. Haustieren können. Da kommt dann wohl der Jagdtrieb durch.

Haaren tut der Borador, kein Wunder schließlich gehören auch Labrador und Border Collie zu den haarenden Hunden. Und so muss der Borador auch gelegentlich gebürstet werden.

Da der Borador recht intelligent ist, lernt er schnell. Neue Befehle sind kein Problem. Allerdings kann er Konzentrationsprobleme haben, vor allem, wenn beim Lernen Leckerchens mit im Spiel sein.

Der Borador ist intelligent, menschenfreundlich und möchte gefallen. Hybridhunde vom Typ Borador kuscheln gerne und genießen Zuneigung. Und wenn sie da sind, wo sie am liebsten sind, im Mittelpunkt, ist eifriges glückliches Schwanzwedeln die Belohnung für die Umgebung.

Allerdings können Boradore auch aggressiver sein als es zum Beispiel der Labrador ist und ein Borador steht oft in der Versuchung kleinere Hunde zu dominieren.

Borador besserer Wachhund als der Labrador

Borador zeigen zwar an und bellen, wenn etwas anders ist und reagieren auch auf Geräusche, ein Kläffer ist der Borador aber nicht. Wie viele andere Hunde bellt der Borador aber durchaus auch mal aus Freude oder Aufgeregtheit. Immerhin taugt der Borador auch als Wachhund, denn es wird auch gebellt, wenn zum Beispiel Nachts ungewöhnliche Geräusche zu hören sind. Aber auch als Begleithund eignet sich der Borador gut.

Der Borador ist recht robust, Wetterschwankungen machen ihm wenig aus, vor allem nicht wenn es in den kühleren Bereich geht. Ein Spaziergang in Kälte stört ihn nicht, Probleme hat er allerdings mit andauernder mit Hitze.

Borador langweilt sich schnell

Der Borador möchte allerdings beschäftigt werden und braucht nicht nur lange Spaziergänge sondern auch Übungen und Training. Mindestens Bälle werfen gehört also zum Pflichtprogramm. Denn das Apportieren steht wie auch das Schwimmen ganz oben auf der Liste der beliebtesten Beschäftigungen bei diesem Hund.

Der Borador wird natürlich schon wegen seinem Menschenbezug am liebsten im Haus wohnen. Bei schönem Wetter ist er aber auch gerne draußen. Mit viel Bewegung kann dieser Hund auch in der Wohnung gehalten werden. Alleine bleiben kann er zeitweise auch, sollte dann aber Spielzeug zum ablenken haben.

Aussehen Borador

Der Borador ähnelt in seinem Aussehen einem Labrador Welpen allerdings mit kürzerer und spitzerer Nase. Auch die Ohren sind kürzer und auf der Brust zeigt sich eine weiße Bleesse. Der Borador ist deutlich kleiner als der Labrador. Die Schulterhöhe liegt bei 17 Zentimeter und von der Nasenspitze bis zum Schwanz misst er nur 29 Zentimeter. Das Gewicht eines ausgewachsenen Borador liegt bei 17 Kilogramm, je nach Elterntiere können es aber auch einige Kilogramm mehr sein.

Der Kopf des Borador ähnelt dem eines schwarzen Labradors mit schmaleren Schnauze. Die Augen mit ihrem scharfen manchmal sogar stechendem Blick hat er allerdings vom Border-Collie. Und so sind die Augen auch klein und rund wie beim Border Collie.

Vom Körperbau ähnelt der Borador einem jungem Labrador bzw. auch dem eines Mini Labrador bzw. Miniatur Labbies. Allerdings ist der Borador etwas kräftiger als der Mini Labrador (Aussehen Labrador).

Seine Pfoten ähneln dem des Labradors, mit diesen kann er auch hervorragend schwimmen. Und auch die Rute, die beim Labrador ja als Otter-Rute bezeichnet wird, ist wie die des Labbis.

Bei der Farbe kommt dann wieder der Border Collie durch. So ist der Borador in der Regel mit schwarzer Fellfarbe und das nicht einfarbig wie beim Labrador (Fellfarben Labrador) sondern mit weißen Abzeichen vor allem auf der Brust.

Das Fell ist kurz bis mittellang und sollte glänzen. Unterwolle gibt es kaum. Die Fellpflege ist ähnlich unkompliziert wie beim Labrador.

Lebenserwartung Borador

Die Lebenserwartung des Boradors liegt im Durchschnitt bei zwölf Jahren. Das entspricht in etwa der durchschnittlichen Lebenserwartung des Labrador Retrievers. Der Hund ist im allgemeinen gesund, ist aber wohl anfällig für Übergewicht. Die Ohren sind etwas anfällig und sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Da der Borador über ausgezeichnete Zähne verfügt kaut er gerne, wenn man ihm kein Kauwerkzeug gibt, sucht er sich auch gern etwas. Zur Gesundheit gibt es noch zu sagen, dass auch der Borador wie auch der Labrador anfällig für die Hüftdysplasie ist. Daher sollte der Borador wie auch der Labrador nicht unbedingt viel springen (gerade nicht wenn er jung ist) und nicht zu viele anstrengende Spiele unternehmen. Für den Borador gilt vor allem in jungen Jahren vorsicht, immerhin, aufgrund seiner Größe und seines Gewichts lässt er sich müheloser die Treppe tragen als ein Labrador Welpen. Labrador Welpe Treppe laufen.

Ein weiterer Designerhund mit Labrador Retriever mit drin ist der Labradoodle sowie der Mini Labrador.

Auch interessant: